Das Theaterhaus

Das Theaterhaus Stuttgart auf dem Pragsattel feierte 2015 sein 30-jähriges Jubiläum und „stellt in der Kulturlandschaft Europas immer noch ein Novum dar“, so eine kulturwissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2010. Hier vereinen sich verschiedene Kunstsparten, Experimentelles und Populäres, international bekannte Künstler und neu entwickelte Projekte unter einem Dach.

Neben einem hauseigenen Schauspiel- und Tanzensemble, beide im zeitgenössischen Stil, neben Comedy, Kabarett, Jazz und Rock ist in einem eigens konstruierten Gebäudeanbau die Neue Musik ein fester Bestandteil der Theaterhausprogrammatik. Hinzu kommen politische Diskussionen, Lesungen, Vorträge sowie Ausstellungen, Kinder- u. Jugendveranstaltungen. Außerdem gibt es im Theaterhaus eine Sporthalle, die vielfältig benutzt wird. Herausragend ist auch die Tatsache, dass das Theaterhaus zwei eigene Ensembles finanziert, obwohl 75% der jährlichen Kosten selbst eingespielt werden müssen! Das Theaterhaus-Tanzensemble ist nach dem Leiter der Company, Eric Gauthier, benannt: Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart.

Der Erfolg des Theaterhauskonzepts lässt sich auch in Zahlen ausdrücken: Mit ca. 350 000 Besuchern jährlich ist das Theaterhaus einer der Publikumsmagnete der Stuttgarter Region. Auf 12 000 qm befinden sich eine Konzerthalle, drei Theaterhallen, eine Sporthalle, Proberäume, Werkstätten sowie ein zweistöckiges Foyer mit Gastronomie, einem großen Biergarten im Innenhof und ein Restaurant. Durchschnittlich 900 Veranstaltungen finden jährlich statt.

Im Sommer 2017 ist das Theaterhaus zum zweiten Mal Gastgeber und Produzent für COLOURS International Dance Festival. Nicht nur alle vier Veranstaltungshallen, sondern auch die Sporthalle werden Austragungsort für das Festival sein.


Foto: Andreas Feucht

Funded by

Premium Partners

Partners

Supporters